Montag, 3. März 2014

Studentenfutter selbstgemacht

Ich liebe ja kleine Snacks abends auf der Couch. Bei Pinterest hatte ich mal eine tolle Idee für selbstgemachtes Studentenfutter gefunden und es selbst ausprobiert. Der Mann und ich waren schwer begeistert und daher gibt es gerade eine neue Runde hier.

Ich nehme dafür: ungesalzene, geröstete Erdnüsse, Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse, getrocknete Cranberrys, getrocknete Mango, schokolierte Erdnüsse, schokolierte Rosinen, Toppas, ein paar Rosinen, Schokocornflakes.


An Zutaten ist eigentlich alles möglich, was trocken, ohne fettige Würzung und mundgerecht ist und gern gegessen wird. Manche getrocknete Früchte sind noch etwas feucht (z.B. Apfelringe), Cornflakes mit Honig ziehen Wasser und kleben schnell, die sind daher nur bedingt geeignet.

Alles zusammen mischen und in kleinen Portionen genießen.
In eine schöne Tüte verpackt wird daraus auch ein tolles Mitbringsel.

Ich wünsche noch eine schönen Tag und widme mich noch etwas meinem December Daily *räusper*

Kommentare:

  1. SUPER Idee! Ich mag in den gekauften Studentenfuttern nämlich immer irgendwas nicht. Rosinen sind mir z.B. ein Graus! Danke für die Anregung! LG, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den leckeren Tipp! Viel Spaß beim Gestalten vom DD.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Na das ist aber eher Studentenfutter der ersten Klasse :-) Sieht sehr lecker aus.
    LG
    Emma

    AntwortenLöschen
  4. Als Mitbringsel ist adas wirklich eine süße Idee - im wahrsten Sinne des Wortes ;-)

    AntwortenLöschen