Montag, 28. April 2014

LIEBSTER Award

Von Maria bin ich für den LIEBSTER Award nominiert worden. Ich freue mich total, dass sie mich in ihre Top10 gewählt hat. Vielen Dank dafür, Maria!

Was steckt dahinter?
Der Award funktioniert in etwa wie ein Kettenbrief und soll (vor allem kleineren) Blogs die Chance geben, etwas bekannter zu werden und Lesern helfen, neue, tolle Blogs zu entdecken. Der Nominierte beantwortet 11 Fragen, welche sich der Blogger ausgedacht hat, der nominiert hat. Danach nominiert er selbst 10 liebgewonnene Blogs und stellt 11 Fragen für diese.

Hier sind also Marias Fragen mit meinen Antworten:

1. Bist du eher der ordentliche Typ oder liebst du das Chaos?
Ich glaube, ich bin so im Mittelfeld, Tendenz ordentlich (auch wenn das meine Mutter anders sieht). Im Chaos verschwinden dauernd Dinge und das kostet Nerven, wenn sie benötigt werden. Und ab irgendeinem Punkt fühle ich mich auch unwohl. Das Bad muss bei mir zum Beispel immer recht sauber und aufgeräumt sein, während der Mann eine niedrigere Toleranzschwelle in der Küche hat. So ergibt sich oft auch gleich die Aufgabenverteilung. Geputzt wird spätestens, wenn jemanden etwas stört und sonst grob nach dem Casa-Putzplan. Aber ich finde man darf sehen, dass hier gewohnt wird. Sterile Ordnung mag ich auch nicht. Ich versuche allerdings gezielt auszumisten und nicht so viele Dinge zu horten. Mein Ziel für dieses Jahr: 2014 Dinge entrümpeln.

2. Wann hast du mit deinem Blog begonnen und warum?
Angefangen zu bloggen habe ich am 02.11.2013. Einen handfesten Grund gab es da nicht. Vielleicht vor allem weil ich selber gerne Blogs lese und die kleinen Geschichten, die Ideen, das Sammelsurium aus Alltag und besonderen Momenten so gerne mag. Und irgendwie hatte ich Lust, dazu ein paar Zeilen beizutragen. Zählt das als Grund?

3. In welchem Stil ist dein Zuhause eingerichtet?
Bei der Frage ganz klar: Schlag einen IKEA-Katalog auf! Dazu noch ein paar individualisierte Teilchen wie die Riesenpinnwand aus stoffbezogenem Styropor, der Hängesessel, Lichtkonstruktionen (wink zum Mann, der in jedem Zimmer ein Lampenkonzept benötigt und auch das 5qm Bad nicht zu klein für 4 Beleuchtungsarten findet), das hängende Mountainbike im Flur und gerahmte Fotos. Aber hauptsächlich Möbel mit schwedischen Namen...

4. Stehst du morgens zuerst mit dem linken oder dem rechten Fuß auf?
Mit beiden. Neben meiner Bettseite steht nämlich das Bett vom kleinen Mädchen und danach kommt schon die Wand. Daher gibt es für mich nur einen schmalen Ausstieg am Fußende und da kommt man dann meistens mit beiden Beinen an...

5. Isst du lieber kalte oder warme Gerichte? Was ist dein absoluter Liebling?
Warm, ganz eindeutig. Und herzhaft. Mein absoluter Liebling wechselt immer mal, aber ich kann mich momentan sehr an Tim Mälzers Pasta mit Ofentomatensauce erfreuen. Hmm, die gibt es diese Woche auch mal. Pastagerichte gehen sowieso immer und viel Knoblauch...

6. Können andere Menschen deine Notizen entziffern?
Evernote ist ja recht gut lesbar, aber auch meine handschriftlichen Notizen sind glaube ich gut zu entziffern. Mal sehen, ob sich das im Krankenhausalltag dann mal ändert.

7. Wenn du dich entscheiden müsstest: Leseratte oder TV-Junkie?
Leseratte, allerdings momentan verhindert. Lesen geht ja nur alleine und das versteht das kleine Mädchen ja überhaupt gar nicht. Ihr kennt ja den Spruch: Willst du die Aufmerksamkeit deines Kindes, dann setze dich auf die Couch und lese. Soweit komme ich in der Regel gar nicht. Und der Mann hat es mit dem vergnügten Lesen auch nur bedingt, der kann mit Büchern nur was anfangen, wenn es Fachliteratur für die Arbeit ist. Dadurch wird hier momentan öfter mal ein Film geguckt oder ich lese im Bett auf dem Smartphone, wenn schon alle schlafen. Ein Hoch auf unsere Online-Bibliothek, die wird zum Glück kontinuierlich erweitert.

8. Liest du kreative Fachliteratur, also über das Scrappen, Kochen, Dekoration? Welche?
Eher nicht. Zumindest habe ich nichts abonniert. Ich lese meist im Internet auf dem Smartphone, während ich zur Uni fahre oder wenn das kleine Mädchen fast, aber noch nicht ganz schläft... Und dann meist Blogs,da finde ich viel besser Ideen, die einfach umzusetzen sind und zu mir passen.

9. Welches ist deine liebste Musikrichtung?
Ich höre ziemlich viel gemischt, oft Lobpreislieder per Internetradio. Das wichtigste aber: Es muss eine Melodie habe. Eine schöne, harmonische. Dann gefällt mir so ziemlich alles, egal ob Klassik, Electro oder Kinderlied.

10. Besitzt du noch eine analoge Fotokamera? Benutzt du sie?
Wir haben neulich ein Uraltteil aus meiner Teeniezeit in den Müll gesteckt. Die hatten mir mal meine Eltern weitergereicht (bei sich ausgemistet), aber die Fotoqualität war eher mäßig. Benutzt habe ich sie zuletzt im Sommer 2003. Und jetzt mit unserer Spiegelreflex wäre das wohl kein Konkurrent mehr.

11.Blätterst du gerne in Katalogen oder browst du lieber in Online-Shops?
Zum Stöbern mag ich ja eigentlich Kataloge, aber praktisch und müllsparender sind dann doch die Online-Shops. Da kann man gleich bestellen, den favorisierten Link an den Mann weiterschicken, über Tage hinweg den Warenkorb beladen, schnell mal noch woanders vergleichen oder (vor allem bei Scrapsachen) Beispiele für die Nutzung ergooglen. Keinen stört das Geraschel der Seiten, die Arme werden beim Smartphone halten nicht so schnell müde, man braucht nicht so ein großes Licht und man muss keine Angst haben, dass das kleine Mädchen den Katalog mit Knicken auf den Favoritenseiten in die Hände kriegt und vernichtet. Für die momentane Lage hier also definitiv die Online-Shops.

Und hier kommen jetzt meine Nominierten für den LIEBSTER Award:
1. Iris
2. Sarah
3. Antje
4. Marlen
5. Nicole
6. Sigi
7. Mimi
8. Daniela
9. Inga
10. Sandra

Und meine 11 Fragen für euch sind diese hier. Ich hoffe, sie gefallen euch und ihr mögt sie beantworten:

1. Auch mich interessiert: Warum bloggst du?
2. Was machst du an einem freien Tag?
3. Eule oder Lerche? Bist du Frühaufsteher oder Morgenmuffel?
4. Was ist dein liebstes Essen an heißen Tagen?
5. Welche Jahrezeit ist deine liebste und warum?
6. Welchen Ort sollte jeder mal besucht haben? Was macht ihn so besonders für dich?
7. Was ist deine Nervennahrung?
8. Was machst du bei einem kreativen Tief?
9. Welches Buch würdest du ganz dringend weiter empfehlen?
10. Ohne was kannst du nicht leben?
11. Welchen verrückten Traum willst du unbedingt mal in die Tat umsetzen? Oder träumst du lieber?

So, jetzt habe ich es geschafft. Für den Award muss man richtig was tun, aber es hat mir Spaß gemacht, Marias Fragen zu beantworten und meine Blogliste nach meinen Lieblingsblogs zu durchforsten. Ich hoffe, sie gefallen euch und ihr findet tolle, neue Inspirationen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Kommentare:

  1. Hallo Anne,
    jetzt habe ich gleich mal alles durchgelesen. Schöne Antworten! Und ja, Dein Grund zu Bloggen zählt ;-) Achja, und Pasta geht bei mir auch IMMER :-)
    Schön, dass es Dir Spaß gemacht hat.
    Liebe Grüße, Maria
    http://www.marygoesround.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anne,
    ich bin geplättet, dass Du mir einen Award verliehen hast. Das ist sehr lieb von Dir!
    Ich habe auch schon alle Fragen beantwortet. Ich hoffe, Du kannst mit meinen Antworten was anfangen: http://sigi-r.blogspot.de/2014/04/liebster-award.html
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anne,

    ich habe es geschafft, alle deine Fragen zu beantworten.
    http://mimi-bloggt.blogspot.de/2014/05/liebster-award.html

    Und nun schau ich mir die anderen Nominierten von dir mal an.
    Danke noch mal für den Award und lieben Gruß,
    Miriam

    AntwortenLöschen